Jungenschaft und Hag Hohenstaufen


Altenburg/Thüringen

Bundeslilie des DPB
Wappen der Jungenschaft Hohenstaufen (Altenburg)
Internes Wiki

Auf Fahrt und Lager passiert leider auch dem einen oder anderen das eine oder andere. Dann muss man wissen, was zu tun ist. Daher sollte jeder Pfadfinder sich mit den Grundlagen der ersten Hilfe auskennen und auch auf Fahrt stets ein paar Utensilien dabei haben. Manchmal kann man nicht viel tun außer trösten, manchmal hilft auch schon ein warmer Tee.

   

Da erste Hilfe so wichtig ist, sollte man, wenn man einmal in die Situation kommt, helfen zu müssen, nicht erst langen Überlegens bedürfen, sondern möglichst schnell handeln. Daher werden Erste-Hilfe-Techniken auch auf unseren Heimabenden geübt, wirklich können tut man es aber erst, wenn man einmal - sowenig wir das wollen - gezwungen war, das erlernte Wissen auch wirklich anzuwenden. Wirklich schlimmes passierte zum Glück nie, aber man sollte auch wissen, wie man sich zu verhalten hat, wenn jemand einen Sonnenstich hat oder an Magenbeschwerden leidet und dann am Rande des Lagers herumliegen muss:

Auch passiert es schnell einmal, dass man sich am Fuß verletzt oder zu lange in der Sonne war, ein Pfadfinder weiß auch hier was zu tun ist, nämlich Anlegen eines Verbandes bzw. Ausruhen in der Kohte:

   

Um Handeln zu können, ist es wichtig, das nötige Material da zu haben, daher haben wir auf Fahrt stets ein AB-Päckchen ("AB" steht für "Allzeit bereit") dabei, das die nötigsten Dinge, unter anderem für die Erste Hilfe enthält:




zurück zur Übersicht "Pfadfindertechnik"
Zuletzt geändert: 24. Mai 2018